Kategorie-Archiv: Allgemein

Weltkindertag am 20.9.2016

„Kindern ein Zuhause geben“ lautet das Motto des heutigen Weltkindertages. Deutsches Kinderhilfswerk und Unicef Deutschland richten damit das Augenmerk auf die Rechte, Interessen und die Bedürfnisse von Kindern. Die Politik soll Eltern unterstützen, damit sie ihren Kindern ein Zuhause geben und ihre Entwicklung bestmöglich fördern können. Defizite sehen die Kinderrechtsorganisationen bei den Bildungschancen für von Armut betroffene Kinder, in der Umsetzung des Kinderrechts auf Spiel, Freizeit und Erholung oder bei der Integration von Flüchtlingskindern. Der Weltkindertag wird in über 145 Staaten der Welt begangen, allerdings gibt es kein international einheitliches Datum. In Deutschland und Österreich wird der Weltkindertag am 20. September ausgerichtet. Die Vereinten Nationen selbst begehen den Weltkindertag am 20. November, dem Jahrestag, an dem die UN-Vollversammlung die Kinderrechtskonvention von 1989 verabschiedete. Weiterlesen

Vorbildlich geht anders

AKTION Viele Eltern missachten Straßenverkehrsregeln, wenn sie ihre Kinder zur Schule bringen / Kinderschutzbund informiert

„Sie wissen schon, dass sie falsch herum stehen?“, fragt Polizeihauptkommissar Roger Krah mit ruhiger Stimme. Es ist nicht das erste Mal, dass an diesem Dienstagmorgen eine Autofahrerin ihren Pkw auf dem Parkstreifen vor dem Gelben Haus stehen bleibt und beim Einparken die Gegenfahrbahn überquert. „Ja ich weiß, aber ich wollte nur mein Kind schnell ausladen“, antwortet die Mutter mit um Entschuldigung heischendem Blick. „Sie zeigen Ihrem Kind aber genau, wie es falsch ist. Kinder dürfen niemals zur Fahrbahnseite hin aussteigen“, belehrt der erfahrene Leiter des Schottener Polizeipostens die Frau.

verkehrstag-2016Vorbildlich geht anders: Nur wenige Meter vor dem Fußgängerüberweg
hält dieses Auto auf dem Bürgersteig.

Weiterlesen

TAG DER GEWALTFREIEN ERZIEHUNG

Der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB), Landesverband Hessen, fordert zum Tag der gewaltfreien Erziehung am 30.4. 2016 gemeinsam mit seinen 27 Ortsverbänden in Hessen ein gewaltfreies Aufwachsen für alle Kinder, sowohl in der Familie als auch in allen Institutionen. „Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung“ – so steht es seit 2000 im Paragraf 1631, Absatz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches. Dieser beschränkt sich dabei nicht auf Eltern, sondern schließt alle Menschen ein, die das Kind pflegen, erziehen und beaufsichtigen. Das Recht auf gewaltfreies und sicheres Aufwachsen gilt auch für Menschen nach der Flucht. Hier müsse der Blick auf die Unterbringung in Erstaufnahmeeinrichtungen und auch in Gemeinschaftsunterkünften gerichtet werden. „Kinderrechte, ob nun in den internationalen Verpflichtungen oder in nationalen Gesetzen verankert, müssen uneingeschränkt auch für Flüchtlingskinder Gültigkeit haben und umgesetzt werden“, betont die Landesvorsitzende Verone Schöninger. Der DKSB fordert die Politik deshalb auf, Rahmenbedingungen zu schaffen, die das Kindeswohl sichern und ihren Schutz gewährleisten. Hierzu gehört auch eine familiengerechte Unterbringung. Schöninger: „Kinderschutz in Erstaufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften ist daher nicht nur eine Frage des Schutzes vor Gewalt, sondern auch eine Frage der Konzeption der Unterbringung. Familiengerechte Unterbringung ist ein wichtiger Schutzfaktor vor Übergriffen. Für die Sicherheit der Kinder im täglichen Leben muss es Mindeststandards geben, die auch eingehalten werden müssen.“ Am Tag der Gewaltfreien Erziehung kommen in Friedberg rund 40 Vertreter des Kinderschutzbundes in Hessen zusammen. Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Landesverbandes stehen die Themen Gewaltfreie Erziehung, Arbeit mit Flüchtlingskindern, Beschwerde, Beteiligung und Ombudsschaft von Kindern und Jugendlichen.

„Ich hab’s eilig“ gilt nicht

SichererSchulweg2015SICHERER SCHULWEG Kinderschutzbund-Aktive beobachten morgendlichen „Bringdienst“ / Information und Belehrungen

„Ich hab’s eilig“ – diese Ausrede haben die Aktiven des Schottener Kinderschutzbundvereins schon öfters gehört, wenn sie zu Beginn des neuen Schuljahres ihre Aktion „Sicherer Schulweg“ an der Grundschule durchführen. Vor der ersten und zweiten Stunde werden dabei das Verhalten insbesondere der autofahrenden Eltern unter die Lupe genommen. Die Einhaltung der allgemeinen Verkehrsregeln und die Sicherheit der Kinder stehen dabei im Mittelpunkt.

Weiterlesen

Ferien-Erlebnistag auf dem Hoherodskopf

FerientagKIBU-HoherodskopfKTradition ist der Ferien-Erlebnistag der Schottener Gruppe des Kinderschutzbundes. 34 Grundschüler konnten es kaum erwarten, mit dem Bus von Schotten auf den Hoherodskopf zu fahren. Die Bergwachtbereitschaft hatte wieder ihre Unterkunft zur Verfügung gestellt. Die Vorstandsmitglieder des Kinderschutzbundes und weitere Betreuer teilten die Kinder in Gruppen ein, die dann den Kletterwald erkundeten, sich im Adventure-Golfen übten, Spaß auf der Sommerrodelbahn und im neuen „Galileo Erlebniswald der Sinne“ hatten. Die Betreiber der Freizeitanlagen hatten zur Freude der Vorsitzenden Marianne Zimmer dem Kinderschutzbund Freikarten spendiert beziehungsweise gewährten vergünstigte Eintrittspreise. Jedes Kind konnte alle Angebote in Anspruch nehmen – mit Ausnahme des Kletterwaldes, wo eine Mindestgröße von 1,30 Metern vorgeschrieben ist. Herumtoben und Bewegen macht hungrig und durstig. Im Hof der Bergwachtbereitschaft waren Tische und Bänke aufgebaut und zur Stärkung und Erfrischung gab es Kuchen, Getränke, Brötchen und Würstchen. Viel zu schnell war dann der Nachmittag vorüber. Am frühen Abend holte der Bus die Kinder nach einem erlebnisreichen Ferientag ab und fuhr sie wohlbehalten nach Schotten zurück.

*

Quelle: Weil, Kreisanzeiger vom 101.08.2015

Neue Kinder& Jugendrechte Webside des DKSB

Hallo! Über diesen neuen Link kommst du auf die Internetseite des Deutschen Kinderschutzbundes.
Kinder haben viele Rechte und hier kannst du etwas über deine Rechte herausfinden.
Wir zeigen dir auch, was der Kinderschutzbund für dich macht.

Und Jugendliche, so ab 12, können auch hier nachsehen!

Schön, dass du bei uns reinschaust!

Hessischer Familientag

Familientag

Beim 8. Hessischen Familientag am 11. Juli 2015 in Alsfeld ist dieses Jahr auch der Kinderschutzbund Schotten mit Informationen und Aktionen vertreten.

Vorab Informationen zur Veranstaltung sind hier zu finden!

Basteln auf dem Weihnachtsmarkt

Basteln WeihnachtsmarktAuch in diesem Jahr bot der Kinderschutzbund den Kindern an, während des Schottener Weihnachtsmarktes in den Räumlichkeiten im „M4“ zu basteln.

So konnten die Kinder noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk fertigstellen und sich dabei ein bisschen aufwärmen, bevor es wieder hinaus in die quirlige Kälte des Markttreibens ging.